NewTV Summit 2016

Über 150 Teilnehmer diskutierten am 27. Januar im Microsoft Atrium über die Zukunft der Medien, über TV- und Online Content-Strategien – und darüber wie sich der Bewegbild-Markt entwickeln wird. Technische Lösungen, Geschäftsmodelle und Formate für den anspruchsvollen User, der Content zu jeder Zeit, an jedem Ort, auf jedem Screen und in bester technischer Qualität fordert, standen dabei im Zentrum des BITKOM-Events.

BenninghoffManches Mal wirkte die Veranstaltung wie ein Aufeinandertreffen von alter und neuer Bewegtbild-Welt: Wie weit die Entscheider-Generation heute oftmals schon von den Entertainment-Vorlieben der jungen Zielgruppe entfernt ist, verdeutlichte Arnd Benninghoff  (CEO bei MTGx Ventures) mit seinem Vortrag, in dem er u.a. aufzeigte: „Keine Schauspieler oder Sänger – YouTuber sind die Popstars der Millennials.“

Nicole Agudo Berbel, Senior Vice President der ProSiebenSat.1 Media SE, vertrat hingegen die These, dass trotz deutlich wachsender Streaming-Nutzung das klassische Fernsehen in zehn Jahren noch einer der wichtigsten Bewegtbild-Kanäle bleiben wird.

 

 

 

 

 

Google_YouTube

Google’s Industry Leader Media & Entertainment Joel Berger, belegte eindrucksvoll das starke Wachstum von mobiler Video-Nutzung und die damit verbundenen Veränderungen im Mediennutzungsverhalten – mobile Video findet rund um die Uhr statt, klassische Peaks oder gar eine Prime Time wie im TV sucht man vergebens. Die heutige Generation geht nicht online, sie ist online. Non Stop – immer und überall.

Klaus Böhm, Director Technology, Media & Telecommunications bei Deloitte Consulting, stellte spannende Entwicklungsszenerien für die „Omni-Connected Medienwelt“ vor – und verwies dabei auf die aus wirtschaftlicher Sicht zentralen Fragen: Wo ist das Geld in der (über-)vernetzten Medienwelt? Generieren personalisierte Content-Angebote zusätzliche Erlöse? Bestimmen Größe, Marke, Daten den Erfolg vernetzter Angebote? Wer bereitet den „omni-connected“ Markt? Wie viel Connectivity akzeptiert der Mediennutzer?

 

Goldbach

Welche Auswirkungen die aktuellen Entwicklungen auf die Vermarktung haben und welche Potenziale sich im Programmatic Advertising finden, demonstrierten Willibald Müller (Geschäftsführer, Goldbach Germany) und Matthias Göller (Business Development Manager, arvato Systems). Dabei ging es u.a. um die spannende Frage, ob Programmatic Advertising eine Resterampe-Vermarktung darstellt oder ob sich damit Mehrerlöse für besondere Premium-Zeiten erwirtschaften lassen, ähnlich der Auktionen im Kunstmarkt. Einig waren sich alle Beteiligten, dass die Vermarktung heutzutage viel heterogener und vielschichtiger stattfindet als noch vor einem Jahrzehnt.

 

 

 

Nadella

Thomas Heigl, Industry Market Development Manager bei Microsoft Deutschland, appellierte daran, in Zeiten weitreichender Veränderungen nicht die Gefahren, sondern die vielfältigen Möglichkeiten zu sehen und pro-aktiv zu sein. Mit dem Zitat von Microsoft-CEO Satya Nadella „Our industry does not respect tradition; it only respects innovation.“ forderte er auch als Traditionsunternehmen in seinem Marktsegment „disruptiv“ zu sein – und Anderen zuvorzukommen. Den profitabelsten Geschäftsbereich selbst zu challengen, Kooperationen einzugehen und eine neue Lernkultur aufzubauen sind dabei für Microsoft die Erfolgsfaktoren in Zeiten der Veränderung.

 

 

 

MichelMartin Michel, Geschäftsführer Sky Media, gab in seiner Präsentation über die plattformübergreifende Reichweitenmessung bei Sky, zahlreiche interessante Beispiele für den Beleg von Kontakten, die bei der traditionellen GfK-Messung nicht erfasst werden und „verloren“ gehen: die Sky 360 Multi-Plattform-Messung bildet entsprechend der Mediennutzung alle Devices ab, über die Bewegtbild ausgeliefert wird und aggregiert und integriert die Daten valide.

Zahlreiche weitere Vorträge, Interviews und Paneldiskussionen vervollständigten das gesamte Spektrum im Bereich Video und TV: Quoten, Reichweiten und Monetarisierung wurden ebenso thematisiert wie neue Technologien, Best Practices  und die Regulierung der Branche. Neu im Fokus waren mehrere Beiträge zum Thema E-Sports – das mit seinem globalen Millionenpublikum den traditionellen Großveranstaltungen im Fußball oder American Football bereits heute Konkurrenz macht.

Die meisten Präsentationen vom Event sind auf der BITKOM-NewTV Summit-Website downloadbar: NewTV Summit

 

Fotos/Credits: © BITKOM

Charts/Credits: Vortragende und Firmen wie angegeben

BITKOM_NewTVSummit_002

 

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.