Entertainment Master Class & International Emmies in New York

Im November 2016 ging es für eine Woche nach längerer Zeit mal wieder nach New York. Programmpunkte waren die Teilnahme an der Entertainment Master Class „Negotiating Deals“ und der Besuch der 44. International Emmy Awards auf Einladung von ORF Enterprises / IMZ.

 

         

15 TV-Experten aus insg. 7 Ländern waren dem Ruf von Rebecca Roth und Christoph Hey von der Entertainment Master Class ins Media Center nach Brooklyn gefolgt: Wir wollten unsere Skills im Verhandeln von Verträgen verbessern und von hochrangingen Fachleuten aus aller Welt in zahlreichen praxisorientierten Hands-on-Sessions lernen.

In der viertägigen Master Class war jeder Tag einem anderen Thema gewidmet, so dass wir intensiv in das jeweilige Gebiet eintauchen und uns sowohl mit den hochkarätigen internationalen Referenten als auch untereinander austauschen konnten. Durch zahlreiche Case Studies, interaktive Diskussionen und eine Serie von Vertragsverhandlungen erhielten wir wertvolle Einblicke, wie die kreative und die kommerzielle Seite des „Deal Making“ balanciert werden konnten. Jörg Winger (UFA Fiction), Avi Armoza (Amoza Formats), Michael Schmidt (RedArrow International), Maxine Botesazan (NBC Universal),  Jeroen Doucet (Ex Machina Group), Jan Biedermann (Executive Producer/Showrunner), Oleg Loewenstein (Univision Communications) und Nicholas Fortugno (Playmatics) teilten ihre Erfahrungen und wertvollen Insights mit uns.

Das Timing für die Entertainment Master Class hätte nicht besser sein können, denn am 21. November 2016 fanden in Manhattan die 44. International Emmy Awards statt – und einige aus unserer Runde hatten von Geschäftspartnern Einladungen erhalten, um an dem großen Abend im Hilton New York teilnehmen zu können. Alan Cummings führte charmant und eloquent durch den Abend, Shonda Rhimes hielt eine inspirierende Keynote und wurde mit dem „Emmy Founders Award“ für ihren „global impact on television“ ausgezeichnet. Damian Lewis und Christina Ricci waren unter den Stars, die Preise verliehen.

   

Sehr erfolgreich verlief der Abend für die deutschen TV-Produzenten, die insg. 3 Preise abräumten, u.a. den Intl Emmy Award für Best Actress, der an Christiane Paul für ihre Rolle in „Unterm Radar“ ging. Das Produktionsteam von „Deutschland 83“ rund um Anna und Jörg Winger konnte den Award für die beste Drama-Serie in Empfang nehmen und „War of Lies“ von Matthias Bittner gewann den Documentary Award.

   

Es war eine inspirierende Woche in meiner alten – temporären – Heimat New York City, die ich über 10 Jahre lang nicht mehr besucht hatte. Ich komme bestimmt wieder!!

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.